14.05.2018 - 12:30 J.P.Morgan AM

Deutschland: Inflationsrate stagnierte im April bei 1,6%

Marktkommentar

Deutschland: Inflationsrate stagnierte im April bei 1,6%

In Deutschland stagnierte die Inflationsrate im April bei 1,6%. Die um die Preise für Energie und Nahrungsmittel bereinigte Kernrate sank jedoch von 1,5% auf 1,4%. In der Euro-Zone ging die Inflationsrate im April von 1,3% auf 1,2% zurück. Die Kernteuerung sank deutlich von 1,0% auf 0,7%. In den USA hingegen zieht die Teuerung an. Das von der US-Zentralbank bevorzugte Inflationsmaß, die privaten Konsumausgaben (Personal Consumption Expenditure, PCE), stieg im März auf 2%. Die PCE-Kernrate legte auf 1,9% zu, und näherte sich damit dem Zielwert der Notenbank an.

Lesen Sie hier das Economic Update weiter

Erfahren Sie jetzt mehr über unsere Market Insights! Aktuelle Einblicke in die Kapitalmärkte und wertvolle Analysen des wirtschaftlichen Umfelds.